Montag

Daughter of Smoke and Bone



Titel:           Daughter of Smoke and Bone
Autorin:     Laini Taylor
Verlag:      Fischer FJB
Preis:         16,99 Euro
Seiten:       489
ISBN:         9783841421364


Von mir vorgeschlagene FSK: 12






Handlung
Was würdest du dir wünschen, wenn du nur eine Perle deiner Kette opfern musst, damit dein Wunsch in Erfüllung geht? Wo würdest du hinreisen, wenn du bloß durch eine Tür gehen musst, um nahezu alle Orte der Welt zu erreichen? Wie würdest du dich fühlen, wenn du den falschen Mann liebst, er aber die Antwort auf alle deine Fragen ist? Karou dachte, sie wüsste, wer sie ist. Doch dann kommt es zu einer Begegnung, die alles verändert …

Titel und Design
Den Titel finde ich persönlich gut, aber nicht herausragend. Das Cover jedoch finde ich sehr inspirierend, auch wenn mich das Mädchen vom Gesicht her nicht wirklich anspricht. Als ich dann beim Lesen den Schutzumschlag entfernt habe war ich noch mehr aus dem Häuschen, denn ohne Umschlag sieht das Buch noch sagenhafter aus, auch das Mädchen gefällt mir da besser und passt viel besser zum Inhalt. Achtet mal darauf! 

Eigene Meinung
Ich finde die Geschichte genial. Es ist etwas Neues was ich noch nicht kannte und stellt die Engel in ein ganz anderes Licht. In diesem Buch scheinen plötzlich die Engel die Bösen zu sein und die Chimären oder auch Monster die Guten. Dieser Rollentausch gefällt mir außerordentlich gut. Und auch dass Karou so anders ist als die Hauptpersonen die man sonst so kennt finde ich gut. Laini Taylor hat eine Gabe so zu schreiben, dass einem Monster ans Herz wachsen und man sich um sie sorgt. Wahrscheinlich ist das Buch so anders, weil auch die Autorin "anders" ist. Es ist die erste Autorin die ich kenne, die knall pinke Haare hat. Naja, jedenfalls sammelt Karou für Brimstone Zähne. Es handelt sich hierbei um Zähne von verschiedensten Tieren oder auch Menschen und Karou erfährt aber nie wofür diese Zähne sind. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt für WAS braucht er die ganzen Zähne? Man erfährt so vieles erst nach und nach in der Geschichte, aber das macht es ja so spannend. Brimstone jedenfalls handelt mit diesen Zähnen. Zwielichtige Menschen kommen in sein kleines Geschäft und bringen ihm die Zähne und bekommen zum Gegenzug Wünsche. Ich habe mich auch gefragt wie die Wünsche gemacht werden und ob man etwas dafür opfern muss, einen Preis zahlen muss. Eines Tages lernt sie einen Engel kennen, die Erzfeinde der Chimären, und wie könnte es anders sein, sie verliebt sich in ihn. Trotzdem wird das Buch jedoch nicht kitschig. Ich persönlich kann den zweiten Teil kaum erwarten.

Minus Punkt
An einer Stelle des Buches (Als sie den Wunschknochen zerbricht) war ich etwas verwirrt. Man befand sich plötzlich in der Vergangenheit und ich konnte dem Geschehen nur schwer folgen und musste einzelne Stellen mehrmals lesen. Aber das lag wahrscheinlich eher an mir als an der Schreibweise. Ich neige dazu Dinge anders aufzufassen als andere. 

"Daughter of Smoke and Bone" erhält trotz des kleinen Minus Punktes noch alle Pusteblumen, einfach weil der Rest des Buches dieses kleine Minus vergessen lässt.


video



1 Kommentar:

  1. Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und liebe dein Design :D
    "Daughter of Smoke and Bone" fand ich auch sehr schön :) Der 2. Teil kommt aber erst nächstes Jahr im Herbst raus und ich kann es auch kaum noch erwarten :)
    Übrigens finde ich diesen Schnee klasse :) Er stört überhaupt nicht beim Lesen (Kommt auch gar nicht auf die Textfläche *.* ^^) und ich mag ihn sehr :)
    Liebe Grüße
    Blueberry von books-and-art.blogspot.de

    AntwortenLöschen